Informationen zur Museumsnacht 2021

Verschiebung der Museumsnacht 2020 auf nächstes Jahr

Voller Vorfreude trafen sich bereits im November 2019 Vertreterinnen und Vertreter der Museen des linken Zürichseeufers zur ersten gemeinsamen Sitzung. Nach dem Erfolg der letzten Austragung 2017 (mehr siehe hier...) war schon damals klar, dass eine weitere Austragung der Museumsnacht im Bezirk Horgen stattfinden sollte. Für die Durchführung einigte sich die Versammlung auf den 2. Oktober 2020, die Planungen wurden in Angriff genommen. Erste Abklärungen für den Gratis-Shuttlebus begannen, ein Fahrplan für Werbung und Kommunikation wurde entworfen und an der Grafik getüftelt. Auch für die Finanzen waren Überlegungen angestellt worden.

Seither ist einiges geschehen. Die Corona-Pandemie hat vieles auf den Kopf gestellt und besonders im Bereich der Kultur und Unterhaltung ist kaum etwas vorausseh- und planbar. Deshalb entschieden sich die zwölf Museen schweren Herzens, die Museumsnacht auf 2021 zu verschieben.

Wir freuen uns, wenn wir im nächsten Jahr unsere Häuser öffnen, die Ausstellungen zeigen und ein attraktives Spezialprogramm präsentieren dürfen. Inzwischen empfehlen wir die Unterstützung der lokalen Museen und Kulturschaffenden – sobald dies wieder möglich ist.

 

Museen im Bezirk Horgen, im April 2020.

 

Während der «Spanischen Grippe» 1918/19 richtete man an vielen Orten, so auch in Horgen und Wädenswil, in Schuläusern Notspitäler ein.

Belegschaft des Notspitals Wädenswil.